ECOplus

ECOplus – Die neue richtungsweisende Verbrennungstechnik

Integrierter Feinstaubfilter – sauberste Verbrennung für den Umweltschutz, zum Patent angemeldet
84 – 89 % Wirkungsgrad – effiziente Brennstoffausbeute
Erheblich gesteigerte Strahlungswärem (Erwärmt nicht die Luft, sondern die Körper im Raum)
Neue Dimension der Brennstoffersparnis
Russabweisende, keramische Feuerraumauskleidung
Qualitätstechnologie Made in Germany

Die ECOplus-Kaminöfen sind die ökologischste Lösung für die viel diskutierte Feinstaubproblematik. Als erster Anbieter hat HARK in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut für Bauphysik Stuttgart Feuerstätten so optimiert, dass Feinstaub wirkungsvoll und ohne aufwändige externe Apparaturen höchst effektiv reduziert wird. Hierzu wurde von Hark ein Forschungsauftrag über drei Jahre an das Fraunhofer Institut (Dresden/Stuttgart) erteilt.

Der Umwelt zu Liebe

Die ECOplus (Hocheffizientes Verbrennungskonzept) Feuerstätten erreichen Spitzenwerte in der Wärmeentfaltung und dem Wirkungsgrad. Der Feinstaubausstoss einer ECOplus Feuerstätte liegt weit unter den zukünftigen Grenzwerten.

Bis zu 40% weniger Holz bei gleicher Wärmeausbeute*

Mit dieser Verbrennungstechnik werden bis zu 40%* weniger Holz verbraucht, um die gleiche Wärmeleistung zu erzielen! Wenn die Preise für Öl und Gas im Verhältnis weiter steigen, entsteht ein zweifacher Spareffekt.

Nützlicher Nebeneffekt des geringen Holzverbrauchs: Deutlich reduzierter Ascheanfall.

Für die Zukunft gerüstet

Die beeindruckenden Verbrennungsergebnisse werden durch den besonders geformten Brennraum erreicht.

Folgende Merkmale kennzeichnen den ECOplus-Feuerraum:

Gussmulde mit besonderer Formgebung
Feuerraumauskleidung aus hochfester, glatter Spezialkeramik
Hochentwickelte Luftführung zur Nachverbrennung der Heizgase
Bei Kaminöfen solide Gusstür mit Zweipunktverriegelung

Herzstück für Reinheit: Schaumkeramik-Filter

Das herausragende Merkmal des Feuerraums ist ein offenporiger Schaumkeramikfilter. Aufgrund seiner ausgeklügelten Luftführung und seiner Position im Feuerraum brennt sich dieser Filter selbstständig frei.
Diese Filtertechnik kommt ohne aufwändige externe Hilfsapparaturen und externe Energiezufuhr aus.

Vorteile auf einem Blick:

Integriert
Wartungsarm
Keine externe Energiezufuhr
Lautlos
deutsches Qualitätsprodukt

Hauseigene Produkte aus deutscher Fertigung

Die Schaumkeramikfilter und die Feuerraumauskleidungen werden in den HARK-eigenen Kachelwerken hergestellt.
Die Rezepturen für den Schaumkeramikfilter wurden für diesen Anwendungsfall speziell entwickelt.
Die Fertigung erfüllt höchste Qualitätsanforderungen und garantiert beste Qualität „Made in Germany“.
Auf den Schaumkeramikfilter gewährt Hark eine Garantie von 2 Jahren.

Hark – Feinstaubfilter mit dem Cellmat Award 2010 ausgezeichnet

Hark ist auf der internationalen „Cellmat Konferenz 2010“ mit dem ersten Platz noch vor einem namhaften Automobilhersteller ausgezeichnet worden.
Jedes Jahr treffen sich auf dem internationalen Kongress der Cellmat Hersteller und Forschungsinstitute zu einem Erfahrungsaustausch. Bei diesem Kongress werden Firmen ausgezeichnet, die ihre Entwicklungen erfolgreich in den Alltagsbetrieb umgesetzt haben.

Die „Cellmat“ ist eine Gesellschaft für Materialkunde und beschäftigt sich seit zwei Jahrzehnten vornehmlich mit der Forschung und Entwicklung von zellularen Werkstoffen aus Metall und Keramik. Ziel der Gesellschaft ist es, die Anwendung zellularer Werkstoffe zu Fördern und zu Unterstützen.

Als zellulare Werkstoffe bezeichnet man Materialien deren Struktur zell- oder wabenförmige aufgebaut sind. Zur Herstellung können Kunststoffe, Metalle oder keramische Werkstoffe herangezogen werden. Ebenso vielfältig wie die verwendeten Werkstoffe und Herstellungsverfahren, sind die Einsatzmöglichkeiten.
Beim Cellmat-Award stehen die Eigenschaften der Werkstoffe im Vordergrund. Einsatzbereiche solcher zellularen Strukturen sind unter anderem der Umweltschutz im Bereich der Absorption von Lärm, den Filtereigenschaften oder der Wärmespeicherung. Zum anderen können zellulare Werkstoffe zur Einsparung von Gewicht beitragen und zum Beispiel im Fahrzeugbau Emissionen verringern.

Hark ist sehr stolz auf diese Auszeichnung. Als erstes Unternehmen hat Hark keramische Netzstrukturen bei häuslichen Feuerstätten eingesetzt und ist damit Vorreiter in der Reduzierung von Feinstaub. Der ECOplus Feinstaubfilter stellt den Abschluss einer langen Forschungsreihe im Dienste der Umwelt dar. Neben der zellularen Filterkeramik in Form des ECOplus-Feinstaubfilters wurde der hohe Qualitätsstandard den Hark als Teil seiner Unternehmensphilosophie ansieht ausgezeichnet.