Aare Zeitung 11/2012

November 2012

Wenn es draussen winterlich kalt wird, gibt es nichts
Schöneres als zuhause vor dem Cheminée oder Schwedenofen zu kuscheln.

Nicht nur Minustemperaturen lassen uns zusammenrücken, sondern auch wirtschaftlich schwierigen Zeiten, in denen sich traditionelle Werte wie das Zusammensein in einem gemütlichen Heim wieder zunehmend als wichtig erweisen. Die Flammorama AG in Rupperswil hat die schweizweit grösste
Auswahl an Cheminées und Öfen verschiedenster Funktionsarten, Formen, Materialien und Preislagen. Laufend sind über 250 Modelle ausgestellt. Ob aus Stahl-, Speck- oder Sandstein, für jeden Geschmack und alle Bedürfnisse gibt es ein passendes Exemplar. Je nach Kundenwunsch werden Chemineées mit verschiedensten Verkleidungen eingemauert und verputzt werden.

Im Trend
Zunehmend im Trend sind umweltfreundliche Pellet- Öfen, die praktisch gleich viel Wärme spenden wie herkömmliche Holzöfen. Pellets werden aus naturbelassenem Restholz hergestellt, welches in Säge- und Hobelwerken anfällt. Ebenfalls en vogue: der neue kombinier- und programmierbare Holz-Pellet-Ofen Induo, welcher zugleich ein Holz- und Pelletofen ist und kann abwechselnd mit Holz  und Pellets beheizt werden. Durch einen Sensor wird
die Brennstoffart automatisch erkannt. Der Kombiofen bringt sowohl im Pelletbetrieb als auch im Scheitholzbetrieb wohlige Wärme und Komfort – und das ohne viel Zutun. Moderne Pellettechnik und romantisches Holzofenfeuer in einem Ofen vereint. Das ist das innovativste was es derzeit in Sachen Heiztechnik gibt. Punkto Designs werden vermehrt schlanke Formen gefragt, die möglichst wenig Raum einnehmen und sich dezent ins bestehende Mobiliar integrieren. Nebst dem Verkauf von Öfen und Cheminées erledigt Flammorama den damit verbundenen Kaminbau, Kamin- und Cheminéesanierungen von A bis Z.

Selbst wer noch keinen Kamin hat, kann sich von den Flammorama- Experten innerhalb von einem Tag einen Ofen inkl. Kaminanlage einbauen lassen.